Soziale Sicherung

Arbeitslosenversicherung

Arbeitslosenversicherung

Die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige ist derzeit zwar theoretisch möglich, der Zugang bleibt aber vielen Versicherungswilligen faktisch versperrt – so u.a. langjährig Selbstständigen oder denjenigen, die keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I aus einer vorangegangenen abhängigen Beschäftigung vorweisen können. Ab 2011 wurden die Beiträge verdoppelt, ab 2012 gar vervierfacht – bei qualifikationsabhängiger Leistung. Und: Wer zweimal Leistungen in Anspruch nimmt, fliegt raus.

Wir setzen uns dafür ein,

  • dass die freiwillige Arbeitslosenversicherung bestehen bleibt – als Pflichtversicherung auf Antrag,
  • dass sich Beiträge und Leistungen wie bei Arbeitnehmer*innen am realen Einkommen (2,5 Prozent) bemessen,
  • dass der Ausschluss nach zweimaliger Inanspruchnahme abgeschafft wird,
  • dass die Versicherung offen ist für alle, auch langjährig Selbstständige und Einsteiger*innen ohne Vorversicherung.