Selbstständig(e) wählen

Welche Weichen in 2019 auf dem ver.di-Bundeskongress gestellt werden, was dort besprochen wird und wer in den verschiedensten Regionen und Bereichen Selbstständige repräsentiert, entschieden die Mitglieder bereits im Vorfeld: Bis Januar 2019 haben die Selbstständigen in unserer Gewerkschaft in den Bezirken, Fachbereichen und Personengruppen ihre Vertrauenspersonen gewählt – weiter ging es auf den Landesmitgliederversammlungen und weiter geht es auf der Bundeskonferenz der Selbstständigen Anfang Mai.

Solo-Selbstständige in ver.di können und sollten sich nicht nur bei der Wahl ihrer Vertretungen in den eigenen demokratischen Strukturen engagieren. Wenn sie sich auf allen Ebenen an den Wahlen ihrer Gewerkschaft beteiligen, Anträge stellen und sich selbst zur Wahl stellen, werden unsere speziellen Interessen an möglichst vielen Stellen sichtbar und aktiv vertreten. – Manche Vereine und Verbände stellen sich ihre Vorstände mit differenzierten Wahlrechten nach Gusto zusammen. In ver.di zählt auf allen Ebenen jede Stimme gleich. Je mehr Selbstständige sich bei den Wahlen zu den Personen- Orts- und Fachgruppen einbringen (und sich auch wählen lassen), desto stärker wird ihr Einfluss auf die gesamte ver.di-Politik.

selbstständig denken – mitgestalten

Das gilt besonders für die eigenen Strukturen, die "Personengruppe Selbstständige": Seit Frühjahr 2018 liefen die Mitgliederversammlungen von und für Selbstständige. Die regionalen Bezirkswahlen waren Mitte 2018 weitgehend abgeschlossen, die regionalen Vertretungen und Vorstände sowie die Delegierten für Landeskonferenzen der Selbstständigen gewählt. In vielen Landesbezirken wurden alle selbstständig tätigen Mitglieder zu Landesmitgliederversammlungen eingeladen, die über die Besetzung von Bundesgremien und die eigene Arbeit im ver.di-Landesbezirk bestimmen.

Details zum Ehrenamt in ver.di

Laptop-Termine
Foto/Grafik: geralt | pixabay

ver.di Kampagnen